5. Classic Open Air am 4. Juni 2010 in Hellersdorf

Freiluftkonzert auf dem Fritz-Lang-Platz - Eintritt frei

Classic Open Air Helle Mitte
4. Juni 2010 ab 17.00 Uhr
Fritz-Lang-Platz in 12627 Berlin

Eintritt frei!
Am 4. Juni diesen Jahres setzte Helle Mitte die Reihe des Classic Open Air fort, die sich einen nicht mehr wegzudenkenden Platz im Kulturangebot des Bezirks Marzahn-Hellersdorf erobert hat.

Das Musikfestival ist in vielfacher Hinsicht einzigartig.
Entstanden aus dem gemeinsamen Engagement des Dirigenten und Echo-Preisträgers Jobst Liebrecht und dem Zentrumsmanagement Helle Mitte, feierte es mittlerweile kontinuierlich Erfolge weit über die Bezirksgrenzen hinaus. Federführend am Erfolg ist der kontinuierliche Auftritt des Jugendsinfonierorchesters der Musikschule Marzahn-Hellersdorf. Es fand bei freiem Eintritt inmitten des Wohn- und Geschäftsviertels Helle Mitte statt.
Das mit weit über 5000 Zuschauern bestbesuchte Musik-Happening schafft das, was unmöglich scheint: den nahtlosen Brückenschlag von populärer Klassik zu Pop-Klassikern. "Als Zentrumsmanagement möchten wir dem schlechten Image des Bezirks etwas entgegensetzen", so Zentrumsmanager Sören Sydow. "Gerade die öffentliche Diskussion hat gezeigt, dass Marzahn-Hellersdorf in der Kritik steht, jungen Menschen keine Zukunft bieten zu können. Wir wollen Hellersdorfer Talente nicht nur zeigen, sondern durch eine große Öffentlichkeit auch fördern. Natürlich lässt sich ein Event dieser Größenordnung nicht mit dem vergleichsweise schmalen Etat der Werbegemeinschaft Helle Mitte bestreiten. Inzwischen haben wir viele lokale und städtische Partner gefunden, die unser Projekt durch Sponsoring unterstützen."


Das Classic Open Air wird seitens des Publikums mit einer derart lebhaften Begeisterung begleitet, wie sie sonst kaum mitzuerleben ist. Einen Eindruck der Lebensfreude und musikalischen Ausdruckmöglichkeiten im Bezirk konnte man sich beim 5. Classic Open Air verschaffen, als der Fritz-Lang-Platz in Hellersdorfs City Helle Mitte zur nicht alltäglichen Konzert-Kulisse wurde. Denn er bot am 4. Juni 2010 ab 17.00 Uhr Raum für ein großes Freiluft-Konzert mit über 130 Künstlern.
Erstmalig beim „Classic Open Air“ Helle Mitte zu erleben war in diesem Jahr die von Szilvia Wolf geleitete Ballettschule, welche ab 17.00 Uhr Auszüge aus ihrem Tanzrepertoire zum Besten gab. Tänzerische Vielfalt zeichnete den Auftritt der Ballettschule aus.

Ab 18.40 Uhr entführte der beliebte "König der Operette" Heiko Reissig die Zuschauer in sein Reich! Gemeinsam mit den Berliner Grammophonikern präsentierte er ein Rendezvous unvergesslicher Melodien und Anekdoten aus der Welt der heiteren Muse!

Als besonderer Gaststar gab sich Sänger und Entertainer Peter Wieland die Ehre, um gemeinsam mit den Grammophonikern das Publikum beim Classic Open Air Helle Mitte zu begeistern.

Das finale Abschlusskonzert als Highlight des Abends bestritt in gewohnter Manier das Jugendsinfonieorchester Marzahn-Hellersdorf. In diesem Jahr trat es bereits zum fünften Mal in Folge beim großen Classic Open Air Konzert auf dem Fritz-Lang-Platz auf.

Das Jugendsinfonieorchester spielte Höhepunkte aus 5 Jahren Classic Open Air Helle Mitte und begleitete im diesjährigen Schwerpunkt die Operettensänger sowie das Ballett-Ensemble.
Neben Stücken wie "Ich hätt' getanzt heut' Nacht" und "Hei, heut' morgen mach ich Hochzeit" aus My Fair Lady", "Im Feuerstrom der Reben" aus Die Fledermaus spielte das Orchester beim Freilichtkonzert auch sein "Cole-Porter-Medley", "Danzón No. 2" oder die bekannte Filmmusik aus "Fluch der Karibik".


Den krönenden Abschluss des Freilichtkonzertes bildete auch in diesem Jahr ein atemberaubendes Klassik-Feuerwerk auf dem Fritz-Lang-Platz.
Durch den Abend führte die aus dem mdr-Fernsehen bekannte Moderatorin Sabine Köppe.
Als Schirmherr und Ehrengast war der stellvertretende Bezirksbürgermeister und Bezirksstadtrat für Schule, Sport und Finanzen, Stefan Komoß, vor Ort.

Das "Classic Open Air" bot genau das richtige Programm für einen zauberhaften Sommerabend in stimmungsvoller Atmosphäre. Eine vielfältige Konzertgastronomie sorgte für die leiblichen Genüsse.
Hauptsächlich aber ließ das "Classic Open Air" das enorme musikalische Potenzial bekannter Berliner Musiker wie auch Marzahn-Hellersdorfer Nachwuchskünstler sichtbar und vor allem hörbar werden.

Die Begeisterung war wieder groß, die einhellige Meinung des Publikums: ein rundum gelungener musikalischer Abend!

Also auf nach Helle Mitte – denn da spielt die Musik!


0Air Helle Mitte 2010" wird u.a. unterstützt von der Hellersdorfer Wohntheke, Vattenfall, Saturn, BMW Niederlassung Berlin
Das "Classic Open, Klinik Helle Mitte u.v.a.

Programm

17.00 – 18.00 Uhr Ballettschule Szilvia Wolf, Leitung.: Szilvia Wolf
- "Radetzky-Marsch" (Choreographie: Szilvia Wolf)
- "Valse" (Choreographie: Szilvia Wolf)
- "Pizzicato-Polka" (Choreographie: Szilvia Wolf)
- "Menuett" (Choreographie: Szilvia Wolf)
- "Adagietto" (Choreographie: Szilvia Wolf)
- "Auf der Wiese" (Choreographie: Szilvia Wolf)
- "Amelie" (Choreographie: Szilvia Wolf)
- "Flamenco" (Choreographie: Alena Zwanzig)
- "Tarantella" (Choreographie: Emilia Gabriel)
- "Unter`n Linden" (Choreographie: Szilvia Wolf)


18.00 – 18.20 Uhr Thomas Krüger
- Klavier-Solo

18.40 – 20.40 Uhr Heiko Reissig & Die Berliner Grammophoniker
„Wunschkonzert – ein Rendezvous der Träume“
Gesangssolisten: Lilia Milek / Lisa Tjalve / Heiko Reissig (+ Moderation)
Gaststar: Peter Wieland

- "Sing mit mir" (Grothe)
- "Ich spiel mit Dir" (Schröder)
- "In der Nacht ist der Mensch nicht gern alleine" (Grothe)
- "Liebling, was wird nun aus uns beiden" (Schröder)
- "Das gibt’s nur einmal" (Heymann)
- "Nur nicht aus Liebe weinen" (Mackeben)
- "Ob blond, ob braun" (Stolz)
- "Tanzen möcht ich" (Kálmán)
- "Wenn ein junger Mann kommt" (Grotte)
- "Komm mit nach Varasdin (Kálmán)
- "Joy, Mamam" (Kálmán)

Pause (ca. 20 min.)

- "Sing mit mir" (Grothe)
- "Bel ami" (Mackeben)
- "Kauf dir einen bunten Luftballon" (Profes)
- "Ein Freund, ein guter Freund" (Heymann)
- "Heimat, deine Sterne" (Bochmann)
- "Hoch drobn auf dem Berg" (Grothe)
- "Glühwürmchen, flimmre" (Lincke)
- "Einmal möcht´ ich was Närrisches tun" (Lehár)
- "Das kann doch einen Seemann" (Jary)
- "Im weißen Rössl" (Benatzky)


21.00 – 22.30 Uhr Jugendsinfonieorchester Marzahn-Hellersdorf, Dirigent: Jobst Liebrecht
- "Ich hätt' getanzt heut' Nacht" aus My Fair Lady (Frederick Loewe) mit Gesangssolisten
- "Hei, heut' morgen mach ich Hochzeit" aus My Fair Lady (Frederick Loewe) mit Solisten
- "Meine Lippen, sie küssen so heiss" aus Giuditta (Franz Léhar) mit Gesangssolisten
- "My Melody of Love" (Heiko Reissig) mit Gesangssolisten
- "Im Feuerstrom der Reben" aus Die Fledermaus (Johann Strauss, Sohn) mit Gesangssolisten
- "Rush" (George Dreyfus)
- "Cole-Porter-Medley"
- "Danzón No. 2" (Arturo Márquez)
- "Fluch der Karibik" (Klaus Badelt)
Finale:
- "Pizzicato Polka" (Léo Delibes) mit Ballett
- "Adagietto" (Georges Bizet) mit Ballett
- Orpheus in der Unterwelt: Ouvertuere / Cancan (Jaques Offenbach) mit Solisten und Ballett


22.30 – 22.45 Uhr Feuerwerk