6. Classic Open Air am 3. Juni 2011 in Hellersdorf

Ab 17.00 Uhr auf dem Fritz-Lang-Platz – Eintritt frei!

Freiluftkonzert auf dem Fritz-Lang-Platz

Am 3. Juni 2011 setzte Helle Mitte die Reihe der beliebten und immer gut besuchten Classic Open Air-Konzerte fort, die sich nun bereits in ihrer sechsten Auflage einen nicht mehr wegzudenkenden Platz im Kulturangebot des Bezirks Marzahn-Hellersdorf erobert haben.

Akustischer und optischer Genuss unter freiem Himmel

Das Musikfestival ist in vielfacher Hinsicht einzigartig.
Entstanden aus dem gemeinsamen Engagement des Dirigenten und Echo-Preisträgers Jobst Liebrecht und dem Zentrumsmanagement Helle Mitte, feiert es mittlerweile anhaltend Erfolge weit über die Bezirksgrenzen hinaus.
Federführend am Erfolg ist der kontinuierliche Auftritt des Jugendsinfonierorchesters der Musikschule Marzahn-Hellersdorf. Das stimmungsvolle Classic open AIr mit Feuerwerk findet jedes Jahr bei freiem Eintritt inmitten des Wohn- und Geschäftsviertels Helle Mitte statt. Für die Bewohner und Gäste des Bezirks ist es der kulturelle Höhepunkt auf dem Fritz-Lang-Platz.

Ab 17.00 Uhr großes Freiluft-Konzert mit über 130 Künstlern

Das mit weit über 5000 Zuschauern bestbesuchte Musik-Happening schafft das, was unmöglich scheint: den nahtlosen Brückenschlag von populärer Klassik zu Pop-Klassikern. "Als Zentrumsmanagement möchten wir dem schlechten Image des Bezirks etwas entgegensetzen", so Zentrumsmanager Sören Sydow. "Gerade die öffentliche Diskussion hat gezeigt, dass Marzahn-Hellersdorf in der Kritik steht, jungen Menschen keine Zukunft bieten zu können. Wir wollen Hellersdorfer Talente nicht nur zeigen, sondern durch eine große Öffentlichkeit auch fördern. Natürlich lässt sich ein Event dieser Größenordnung nicht mit dem vergleichsweise schmalen Etat der Werbegemeinschaft Helle Mitte bestreiten. Inzwischen haben wir viele lokale und städtische Partner gefunden, die unser Projekt durch Sponsoring unterstützen."

Das Classic Open Air wird seitens des Publikums mit einer derart lebhaften Begeisterung begleitet, wie sie sonst kaum mitzuerleben ist. Einen Eindruck der Lebensfreude und musikalischen Ausdruckmöglichkeiten im Bezirk konnte man sich beim 6. Classic Open Air verschaffen, als der Fritz-Lang-Platz in Hellersdorfs City Helle Mitte erneut zur nicht alltäglichen Konzert-Kulisse wurde.

Programm:

Den Auftakt des Classic Open Air bestritt die von Szilvia Wolf geleitete Ballettschule, die sich bereits im vergangenen Jahr erfolgreich mit ihrer musikalischen und tänzerischen Vielfalt in die Herzen der Besucher tanzte. Mit dem Auftritt der Ballettschule wurde den Konzertbesuchern so also auch ein Kunstgenuss für die Augen geboten.

Erstmals beim Classic Open Air zu erleben war in diesem Jahr der Landesjugend Jazz & Pop Chor Brandenburg "Young Voices" unter der Leitung des Berliner Sängers Marc Secara.
Die hochmotivierten SängerInnnen und Musiker dieses Ensembles zählen zu den talentiertesten Stimmen von Brandenburg und Berlin und haben sich mit ihrer Professionalität und viel Leidenschaft einen festen Platz in der Bundesdeutschen Nachwuchsförderung erarbeitet.

Das finale Abschlusskonzert als Highlight des Abends bestritt in gewohnter Manier das Jugendsinfonieorchester Marzahn-Hellersdorf, welches sich dem Publikum neben klassischen Stücken und Filmmusiken unter anderem mit dem „Philip Glass Violinkonzert“ – mit solistischer Unterstützung durch Geigensolistin und Konzertmeisterin der Komischen Oper Berlin, Hannah Perowne – präsentierte.
Seit nunmehr über sechs Jahren bereichert das Jugendsinfonieorchester Marzahn-Hellersdorf unter seinem Leiter, dem Dirigenten und Echo-Preisträger Jobst Liebrecht das kulturelle Leben des Bezirks. Ob mit Industriemaschinen im ORWO-Haus oder mit klassischen Arien – immer wieder überrascht die breite Palette des jugendlichen Orchesters. Von Beginn an wurde es dabei gefördert durch die Helle Mitte.
In diesem Jahr trat es bereits zum sechsten Mal in Folge beim großen Classic Open Air Konzert auf dem Fritz-Lang-Platz auf.

Den krönenden Abschluss des Freilichtkonzertes bildete auch in diesem Jahr ein atemberaubendes Klassik-Feuerwerk auf dem Fritz-Lang-Platz.
Durch den Abend führte die aus dem mdr-Fernsehen bekannte Moderatorin Sabine Köppe.

Das "Classic Open Air" bot das richtige Programm für einen zauberhaften Sommerabend in stimmungsvoller Atmosphäre. Eine vielfältige Konzertgastronomie sorgte für die leiblichen Genüsse.
Hauptsächlich aber ließ das "Classic Open Air" das enorme musikalische Potenzial bekannter Berliner Musiker wie auch Marzahn-Hellersdorfer Nachwuchskünstler sichtbar und vor allem hörbar werden.

Wir freuen uns schon heute auf das nächste Classic Open AIr 2012!